Bamberger SPD-Fraktion fordert Wiedereinführung der kostenfreien ersten Parkstunde in öffentlichen Parkhäusern

Veröffentlicht am 13.05.2022 in Ratsfraktion

Die Fraktionen der SPD und der FW-BuB-FDP setzen sich im Rahmen der Verabschiedung des Verkehrsentwicklungsplans für die Wiedereinführung der kostenfreien ersten Parkstunde in den öffentlichen Parkhäusern und Tiefgaragen ein. SPD-Fraktionsvorsitzender Heinz Kuntke sieht in der Wiedereinführung einen wichtigen Beitrag den Autoverkehr in der Innenstadt zu verringern. Wie der Versuch im letzten Jahr gezeigt habe, helfe die erste kostenfreie Parkstunde den Parksuchverkehr zu verringern und Verkehrsströme direkt in die Tiefgaragen und Parkhäuser zu leiten, schilderte Kuntke. Mehrkosten seien nach den Erfahrungen der Vergangenheit nicht zu erwarten.

FDP-Stadtrat Martin Pöhner erwartet durch die Maßnahme eine Stärkung des Einkaufsstandorts Innenstadt. Die durch die Coronakrise gebeutelte Innenstadt brauche jetzt dringend unterstützende Maßnahmen, um die Umsatzeinbußen aufzuholen. Eine verbesserte Erreichbarkeit bringe für den Einkaufstandort Innenstadt eine Standortverbesserung, die dringend erforderlich sei. 

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Felix Holland betont, dass die Einführung der kostenfreien ersten Parkstunde auch dem Ziel des Verkehrsentwicklungsplans entspricht, den Autoverkehr in der Innenstadt zu minimieren. Deshalb sei der gemeinsame Antrag notwendig und hilfreich.

 
 

Homepage Kreisverband Bamberg-Stadt

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis